UNSERE ROCKY SUMMER TOUR
Tourbeschreibung

Tag 1 (Sa)

 

Flug Deutschland – DENVER / COLORADO (in der RegelDirektflug mit

Lufthansa ab Frankfurt) Im Hotel-Shuttle-Bus vom Flughafen zu unserem Hotel,

das direkt neben der HARLEY-DAVIDSON®- Vertretung „MileHigh HARLEY DAVIDSON®“ liegt.

Zur Begrüßung erst einmal ein Welcome Drink und Appetizer.

Tag 1 (Sa)

Tag 2 (So)

 

Nachdem wir gut gefrühstückt haben, übernehmen wir unsere Bikes und auf geht’s. Zunächst erst einmaldurch schönes Farmland. Hier gibt es kaum Verkehr und jeder kann sich somit in aller Ruhe an sein Bike gewöhnen. Durch Anton – ein kleiner Ort mit vielen, weitgehend deutschen Einwanderern geht es weiter über Sterling, Julesbergnach Big Springs in den Staat Nebraska. Unser heutiges

Ziel ist die Farm und Western Town Ogallala. Am Abend geht’s zur Erfrischung in den Pool und dann einsaftiges Steak nach Cowboy Art. Mit ein paar Drinks und guter Stimmung lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Fahrstrecke ca. 230 Meilen

 

Tag 3 (Mo)

 

Vom Hotel nur eine kleine Strecke bis zu dem Staudamm des Lake McConaughy.

Nach kurzer Rast kann nun jeder für sich alleine eine ca. 80 Meilen – fast menschenleere – kurvige, wunderschöne Straße nach Hyannis selbst entdecken. Von dort geht es weiter über Pine Ridge in South Dakota zu der Indianer-Gedenkstätte Wounded Knee. Hier fanden im Jahre 1873 die brutalen Kämpfe des Weißen

Mannes gegen die Sioux Indianer und deren Häuptlinge Sitting Bull und Big Foot statt. Weitere 60 Meilen durch die Indianer Reservation derSioux erreichen wir Hot Springs und über die US Route 250 gelangen wir zu den Badlands, eine selten schöne

unberührte Landschaft die vom Aussehen dem Gelände des Monds sehr nahe kommt.Unser Hotel erreichen wir in Hill City., eine alte Western Stadt die wohl vielen bekannt ist von einigen Westernfilmen. Ganz

nah bei unserem Hotel ist das Indianer Monument Crazy Horse. Ein in Stein gehauenes Monument das seit 1947 „underconstruction“ ist und irgendwann in der Zukunft weitaus größer sein wird, als das Monument der Präsidenten MountRushmore.

Fahrstrecke ca. 290 Meilen

 

Tag 4 (Di)

 

Der heutige Tag hat es in sich: Gleich nach dem Frühstück begeben wir uns auf den Bikes nach Mount Rushmore. Hier sind die Ex-US Präsidenten Jefferson, Lincoln, Roosevelt und George Washington in einemriesigen Granitfels eingemeißelt und verewigt. Auf dem Weg dorthin durchfahren wir öfters sehr kleine in den Fels gehauene Tunnels die uns immer wieder einen herrlichen Blick auf die Black Hills und das Monument ermöglichen. Nächster Stopp Sturgis. Bekannt unter Bikern als das größte Motorradtreffen der Welt, welches jedes Jahr seit mehr als 60 Jahren Anfang August stattfindet. Durch die Goldgräberstadt

Deadwood den berühmten und sehr sehenswerten Spearfish Canyonscenic Byway und weiteren 60 Meilen kommen wir zum Devils Tower in Wyoming. Dieser urige, komische 412 Meter hohe Fels ist wohl den meisten bekannt durch Steven Spielberg’s Film „Close encounter of the third kind“ oder „Begegnung der Dritten Art“.

Nur etwa 8 Meilen vom Devils Tower liegt auch unser heutiges Hotel in der kleinen Stadt Hulett. Gleich gegenüber von unserem Hotel haben wir Speis und Trank in einer gemütlichen einheimischen „local Cowboy-Bar“.

Fahrstrecke ca. 220 Meilen

 

Tag 5 (Mi)

 

Die Black Hills liegen hinter uns und nun geht’s in die Rocky Mountains. Lockere wunderschöne Bikerstrecken – Natur pur. Wir kommen durch die Cheyenne und Crow Indianer Reservation. Mal kurvig mal kerzengerade aus rollen wir durch die weite Prärie. Mal gibt es Flüsse, Wasserfälle und

Seen entlang der fast verkehrsfreien Straßen und Highways. Tagesziel heute ist Miles City im Bundesstaat Montana. Unser Essen heute Abend gibt’s im Restaurant Gallager – nur ein halber Block von unserem Hotel.

Fahrstrecke ca. 220 Meilen

 

Tag 6 (Do)

 

Wir sind in Montana. Langsam werden aus Hügel Berge und die Berge werden Gebirge. Immer noch lebloser Verkehr und die ersten Sichtungen von Gipfeln mit ewigem Schnee. Die Orte wie Round up und Harlowtown sind klein und doch groß. Groß ist gemessen durch ihre Einwohnerzahl von etwa 2000 Leuten. In Harlowtown ist unser Pausenstop ein Muss, bei diesem ungewöhnlichen Cowboy und Farmerladen. Hier gibt es einfach alles, vom Cowboysattel, Boots, Tabakdose, Sonntags-Ausgehanzug und Brautkleid bis zum automatischen

Gewehr. Muss man einfach gesehen haben. Weiter geht es durch fabelhafte Landschaften zu dem kleinem Dorf Lennup. An der Dorf-Kappelle ein Roadstop für Fotos der herrlichen weiten Landschaft und Gebäude. Die nächsten 80 Meilen sind menschenleer und Orte gibt’s kaum noch, bis zu der Stadt Townsend. Die Stadt liegt a einem riesigen Gebirgssee, dem Cannon Ferry Lake. Hier am See lassen wir uns ein bisschen Zeit. Wir grillen ein paar saftige Ham- und Cheeseburger, springen in den See zum Schwimmen, ruhen uns aus und genießen die atemberaubende Schönheit die uns umgibt. Erst jetzt zum frühen Abend fahren wir etwa 30 Meilen weiter

zu unserem Hotel in Helena, der Hauptstadt von Montana. Eine freundliche Kleinstadt, bekannt durch ihre Universität und nette kleinen Kneipen.

Fahrstrecke ca. 350 Meilen

 

Tag 7 (Fr)

 

Ein Highlight unserer Tour ist der heutige Tag: Gut gefrühstückt geht es in Richtung Norden. Wir fahren eine der bezauberndsten Bikerstrecken von Montana. Zu unserer Linken liegt der Swan und Salm Lake und zu unserer rechten Seite immer wieder die etwa 4000 m hohen Schnee bedeckten Berge. Schon am frühen Nachmittag sind wir in

Columbia Falls. Nach einer Pause mit Erfrischungen und was zum knabbern geht’s weiter in den Glacier Park. Und nun der Höhepunkt unserer heutigen Etappe. Die Kurven ohne Ende: Road to the Sun (Straße der Sonne). Von Hungry Horse über den West Gletscher weiter zum Lake McDonald. Immer höher auf dem Logan Pass, vorbei am St. Mary Lake bis wir in der Reservation der Blackfoot- Indianer das kleine Dorf St. Mary erreichen. Von hier sind es nur noch 15 Meilen bis zur Kanadischen Grenze. Nach toller Fahrt und kurzer Pause geht’s zurück zu unserem Hotel in Columbia Falls. Zum Ausklang dieses herrlichen Tages gibt es heute Abend im Packers Roost Saloon eine coole Biergarten-Grillparty mit deftiger Rockmusik, kaltem Bier und warmen Speisen Montana-Style.

Fahrstrecke ca. 340 Meilen

 

Tag 8 (Sa)

 

Nicht weit von unserem Hotel in Columbia Falls stoppen wir in Hungry Horse am Flathead River. Ein kleiner verschlafener Ort mit einem riesigen Staudamm mit 235 m Höhe. In freier Natur stärken wir uns erst einmal am gut zubereiteten zweiten Frühstück. Danach gleich weiter, vorbei an Wooden Bay und ca. 40 Meilen entlang des Flathead Lakes. Eine weitere Biker-Traumstraße. An der Südspitze des Sees liegt der Ort Polson, dann weiter nach St. Ignatius und Missoula. Kurven, Seen, Flüsse, immer wieder Kurven – einfach ein Paradies. Am Nachmittag über Philipsburg und Anaconda führt uns die Straße zu unserem heutigen Hotel in Butte. Einst eine Bergwerkstadt, aber heute ein Ski Ressort am Fuße der Beaverhead Gebirgsgruppe.

Fahrstrecke ca. 240 Meilen

 

Tag 9 (So)

 

Nach dem reichhaltigen Frühstücks-Buffet in unserem Hotel, fahren wir heute in den Yellowstone Park. Zunächst durchqueren wir aber Madison County. Die historischen Orte wie Virginia City, Twin Bridges und Cameron sind bekannt von Film und Legende. Meile um Meile nähern wir uns nun dem West Gate Yellowstone (westlicher Eingang). Am frühen Nachmittag kann jeder alleine den Park erforschen. Vorsicht hier vor wilden Tieren. Büffel, Grizzly und Black Bären, Wölfe, Coyoten, Elche, Rehe, Bighorn Steinböcke und Andere kommen immer wieder in Augenschein und vor die Linse. Wir treffen uns dann am Old Faithful Geyser wieder. Etwa alle 90 Minuten wird hier eine kochend heiße Wasserfontäne aus der Erde explodieren, die eine Höhe von bis zu 56 Meter haben kann. Nach diesem Schauspiel der Natur machen wir uns auf dem Weg zum Silver Gate Ausgang des Yellowstone Parks. Wir erreichen zum Abend die kleine verträumte Stadt Cooke City, in der wir heute übernachten.

Fahrstrecke ca. 240 Meilen

 

Tag 10 (Mo)

 

Der heutige Tag hat es mal wieder so richtig in sich:

Wir klettern die Pässe der Rockys, die jeder Biker einfach mal machen muss. Von Cooke City auf der berühmten Route US 12 nach Red Lodge. Der Geheim-Tip unter Bikern – Beartooth Pass – ist einfach Weltklasse. Unendliche tiefe Schluchten, 4000 Meter hohe Berge und Natur wie sie kaum einer kennt. Hab ich schon gesagt Kurven? Na ja, Kurven kaum zu glauben, das müsst ihr selbst sehen. Lasst euch überraschen. Mit Sicherheit einer der schönsten Pässe auf unserer Tour. In Red Lodge tut die Pause gut. Ein Besuch bei „Beartooth Harley-Davidson® Red Lodge“ für das T-Shirt, das jeder haben möchte, ist immer drin. Von hier geht es nun direkt zu der Westernstadt Cody in Wyoming. Diese Stadt hat ihren Namen von William F. Cody oder besser bekannt als Buffalo Bill. Er war zu seiner Lebenszeit der bekannteste Amerikaner Weltweit. Er gründete 1895 den Ort Cody und erbaute wenig später in 1902 für seine Tochter Irma das Irma Hotel, wo wir heute Abend zum Prime Rib Dinner zu Gast sind. Eine verrückte kleine Western-Show – mit Guns und Knallerei auf offener Straße vor dem Hotel – zieht Leute an von nah und fern.

Fahrstrecke ca. 150 Meilen

 

Tag 11 (Di)

 

Nach dem Frühstücks-Buffet geht’s wieder Richtung Westen zum Ost-Eingang des Yellowstone bis Fishing Bridge. Dann südlich zum nächsten Naturwunder Grand Teton National Park. Entlang des Snake River und Jackson Lake mit Blick auf die 4000 Meter hohen Gebirge. Höchster Berg hier ist der Great Teton mit fast 5000 Meter und immer schneebedecktem Gipfel. Zur Mittagspause und Picknick stoppen wir an einem wunderschönen See. Weiter geht’s zum Ski-Ressort Jackson Hole. Rast beim HARLEY-DAVIDSON® Händler und gleich um die Ecke der Silver Dollar Saloon, dessen Bar aus unzähligen silbernen Dollars hergestellt ist. Mit Sicherheit ein Kodak- Moment. Raus aus Jackson Hole durchqueren wir das Alpine Valley

und erreichen mit der Abendsonne den Ort Alpine ganz nahe der Grenze zu Idaho. Unser Hotel in Alpine liegt direkt am Snake River und wir beenden unseren Tag mit BBQ Dinner und Drinks auf der Ausenterasse

Fahrstrecke ca. 270 Meilen

 

Tag 12 (Mi)

 

Heute sind wir zuerst in Wyoming dann Idaho, wieder Wyoming und am Ende des Tages in Utah. Ortsnamen wie Montpellier, Paris, Manila, Bern und Genf, erinnern an die Einwanderer aus aller Welt, die sich hier in der herrlichen Gegend angesiedelt haben. Nach einer guten und erholsamen Rast am Bear Lake, mit seinen super langen Sandstränden, geht es weiter zum Flaming Gorge Reservoir. In der späten Nachmittagssonne erscheinen die riesigen rötlichen Felsschluchten wie ein brennendes Feuer. Von hier nun wieder Natur pur. Die nächsten 60 Meilen fährt jeder für sich alleine. Kaum Verkehr auf einer herrlichen, coolen, kurvigen Traumstraße für alle Biker. Tagesziel für heute: Vernal in Utah.

Fahrstrecke ca. 290 Meilen

 

Tag 13 (Do)

 

Wir verlassen Utah in östlicher Richtung nach Colorado. Entlang von Vernal über Steamboat Springs und Hot Sulphur nach Grand Lake. In dieser Gegend gibt es viele Heiße Quellen. Wobei Steamboat Springs aber auch als Ski Ressort sehr bekannt ist. Gebirgszüge laden immer wieder ein, zu einer kurzen Rast am Wegerand und zurück zur Straße, die sich durch die Rockys schlängelt wie ein Faden der Verzauberung. Geplant

ist ein gemütlicher Abend mit Live Musik und gutem Essen in Grand Lake.

Fahrstrecke ca. 290 Meilen

 

Tag 14 (Fr)

 

Zum guten Schluss noch mal alles, was wir bisher so erfahren haben und genießen konnten: Auf geht’s in den Rocky Mountain National Park. Er liegt etwa 20 Meilen nordwestlich von Denver. Unser Hotel in Grand Lake liegt direkt am Fuße des Milner Pass, welches die höchst befahrene Pass-Straße (4085 Meter) in den USA ist. Auf etwa 100 Meilen ist kaum ein Geradeausstück zu finden und Fahrgeschicklichkeit wird hier noch mal verlangt. Aber diesen Riesen-Spaß sollte niemand versäumen. Wir werden etwa gegen 15 Uhr in unserem Hotel in Aurora/ Denver sein. Leider müssen wir uns nun schweren Herzens von unseren Bikes verabschieden. Wer möchte kann sich heute noch den Down Town Denver District anschauen. Nach Vereinbahrung holt euch der Kleinbus vom Hotel auch

wieder ab. Die Innenstadt von Denver mit ihrer riesigen Fußgängerzone ist der ideale Platz zum Shopping. In den kleinen gemütlichen Kneipen, oft mit Live-Musik, trifft man nette Leute auf ein kühles Bier. Auch die vielen Dachgarten-Cafés haben ein hervorragendes Unterhaltungsprogramm und servieren gute Drinks und leckere Speisen. Selbst das Hard Rock Café, Coyote Ugly Saloon und auch das Coord Field Stadiumsind in unmittelbarer Nähe zu erreichen.

Fahrstrecke ca. 190 Meilen

 

Tag 15 (Sa)

 

Rückflug Denver - Deutschland

 

Tag 16 (So)

 

Ankunft in Deutschland (Frankfurt)

 

 

HINWEIS: Unsere Preise basieren auf einem Dollar - Euro - Wechselkurs von 1,15 US$ : 1,00 € als Grundlage

© Copyright 2018 Phoenix Biker Tours.com. All Rights Reserved.

Veranstalter und Reisebegleiter: Phoenix  Biker Tours L.L.C. ,

Horst “IKE” Eickelmann und Sandra Burney 3919  Foothill Road, Carpinteria, CA 93013, USA, Phone: 001 805 570 8244,

E-Mail: Ike@phoenix-biker-tours.com

 www.phoenix-biker-tours.com

KONTAKT INFO

Phoenix-Biker-Tours Gerhard „Gerry“ Böhm & Anna Maria Zimmermann GbR Brunnenstr.26  71111 Waldenbuch

Tel.: 07157 6686-900  Fax: 07157 6686 902 Mobil: 0175 5555 072

UNSERE ROCKY SUMMER TOUR
Tourbeschreibung
 2020 Rocky 1 Fahrer: 7595.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro. Änderungen vorbehalten  2021 Rocky 2 Fahrer: 8195.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro Änderungen vorbehalten  Im Preis bereits inklusive 14 Hotelübernachtungen Flüge und Transfer Reiseleitung Motorradmiete inkl. Vollkasko ohne SB Unbegrenzte Freimeilen Begleitfahrzeug Snacks & Getränke Frühstück und Abendessen Persönliche Beratung Änderungen vorbehalten
Tourbeschreibung
UNSERE ROCKY SUMMER TOUR  2020 Rocky 1 Fahrer: 7595.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro. Änderungen vorbehalten  2021 Rocky 2 Fahrer: 8195.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro Änderungen vorbehalten
 Im Preis bereits inklusive 14 Hotelübernachtungen Flüge und Transfer Reiseleitung Motorradmiete inkl. Vollkasko ohne SB Unbegrenzte Freimeilen Begleitfahrzeug Snacks & Getränke Frühstück und Abendessen Persönliche Beratung Änderungen vorbehalten
Tourbeschreibung
UNSERE ROCKY SUMMER TOUR  2020 Rocky 1 Fahrer: 7595.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro. Änderungen vorbehalten  2021 Rocky 2 Fahrer: 8195.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro Änderungen vorbehalten
 Im Preis bereits inklusive 14 Hotelübernachtungen Flüge und Transfer Reiseleitung Motorradmiete inkl. Vollkasko ohne SB Unbegrenzte Freimeilen Begleitfahrzeug Snacks & Getränke Frühstück und Abendessen Persönliche Beratung Änderungen vorbehalten
Tourbeschreibung
UNSERE ROCKY SUMMER TOUR  2020 Rocky 1 Fahrer: 7595.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro. Änderungen vorbehalten  2021 Rocky 2 Fahrer: 8195.00 Euro. Beifahrer 5095.00 Euro. Einzelzimmer 995.00 Euro Änderungen vorbehalten
 Im Preis bereits inklusive 14 Hotelübernachtungen Flüge und Transfer Reiseleitung Motorradmiete inkl. Vollkasko ohne SB Unbegrenzte Freimeilen Begleitfahrzeug Snacks & Getränke Frühstück und Abendessen Persönliche Beratung Änderungen vorbehalten